Eesti mõisad
 Estonian Manors
 Viron Kartanot
Gutshöfe Estlands
Mittelalterliche Holz-Gutshöfe
  Startseite

  Seitekarte


  Baustile

  Mittelalterliche
  befestigte Gutshöfe


  Mittelalterliche
  Holz-Gutshöfe


  Altbaltisches
  Herrenhaus


  Renaissance-Stil

  Barockstil

  Spätbarock und
  Frühklassizismus


  Klassizismus

  Historizismus

  Jugendstil

  Heimatstil


  Allgemeine

  Diverse Bedeutungen
  des Wortes "Gut"


  Typen der Gutshöfe

  Gutsensemble

Estonian manors
Vorhergehendes Teil (Vorhergehendes Baustil)

Es gibt wenig Informationen über den Baustil der mittelalterlichen Gutshöfe, die aus Holz gebaut wurden (die Gesamtzahl ca. 400), weil diese Gebäude, darunter auch Zeichnungen und andere Unterlagen nicht erhalten geblieben sind. Es handelt sich vermutlich um bescheidene Holzbauten, in denen der Hauptakzent auf die Wirtschaftstätigkeit gelegt wurde – Ställe, Viehställe, Kleeten, Riegen usw. Das Wohnhaus, bzw. das Hauptgebäude des Gutes war vermutlich ein bescheidener einstöckiger Holzbau, in dem man wohnen und Essen zubereiten konnte.

Erst im 17.-18. Jh. wurden auch estnische Gutshöfe luxuriöser. Vermutlich hat die sich in späteren Jahrhunderten verbreitete Ausstattung des Gutshofes in der altbaltischen Art ihre Wurzel im Mittelalter bekommen.

Folgendes Teil (Folgendes Baustil)

Copyright 1999-2015 © Valdo Praust und Alt-Livland NGO
Übersetzung © 2006 Verband estnischer Diplom-Konferenzdolmetscher und Übersetzer
Alle Rechte Vorbehalten. Unberechtigte Vervielfältigung verboten
mois@mois.ee