Eesti mõisad
 Estonian Manors
 Viron Kartanot
Gutshöfe Estlands
Renaissance-Stil
  Startseite

  Seitekarte


  Baustile

  Mittelalterliche
  befestigte Gutshöfe


  Mittelalterliche
  Holz-Gutshöfe


  Altbaltisches
  Herrenhaus


  Renaissance-Stil

  Barockstil

  Spätbarock und
  Frühklassizismus


  Klassizismus

  Historizismus

  Jugendstil

  Heimatstil


  Allgemeine

  Diverse Bedeutungen
  des Wortes "Gut"


  Typen der Gutshöfe

  Gutsensemble

Estonian manors
Vorhergehendes Teil (Vorhergehendes Baustil)

Einflüsse der Renaissance, die als Baustil in Estland seit der I. Hälfte des 16. Jahrhunderts bis zur I. Hälfte des 17. Jahrhunderts herrschte, kann man in der estnischen Gutshofarchitektur wenig vorfinden. An die Frührenaissance erinnern die Fenster mit breiten flachen Bogen in der Burg-Festung von Purtse/Alt-Isenhof (gebaut in den 1530er).

Man kann als Beispiel der Hochrenaissance die Vasallenburg Kiltsi/Weißenfeld in der Nähe von Haapsalu/Hapsal hervorheben, die im 17. Jh. zum Schloss umgebaut wurde und die dabei drei schöne Bogenportale hinzu bekommen hat. Die Renaissance hat in der estnischen Gutshofarchitektur vermutlich wohl eine größere Wirkung hinterlassen, leider ist aber von den Bauten aus dem 16.-17. Jh. wenig erhalten geblieben (größtenteils wegen des Nordischen Krieges).

Folgendes Teil (Folgendes Baustil)

Copyright 1999-2013 © Valdo Praust und Alt-Livland NGO
Übersetzung © 2006 Verband estnischer Diplom-Konferenzdolmetscher und Übersetzer
Alle Rechte Vorbehalten. Unberechtigte Vervielfältigung verboten
mois@mois.ee