Eesti mõisad
 Estonian Manors
 Viron Kartanot
Gutshöfe Estlands
Koluvere/Schloß Lode
  Startseite

  Seitekarte


  Liste

  Alphabetische liste

  Nach den Kirchspielen

  Nach den heutigen
  Gemeinden und Kreisen



  Allgemeine

  Diverse Bedeutungen
  des Wortes "Gut"


  Typen der Gutshöfe

  Gutsensemble

Estonian manors
Schloß Lode im Kirchspiel Goldenbeck, Wiek

Die im 14. Jahrhundert gegründete Vasallenburg der Familie von Lode gehörte später dem Bistum von Saare-Lääne/Oesel-Wiek und wurde zu einer mächtigen Burg mit Innenhof und zwei Ecktürmen ausgebaut.

Später gehörte das Gut der Familie von Loewen, dem Fürst Orlov sowie der Familie von Buxhoevden. Die mittelalterliche Burg wurde palastartig ausgebaut. Im Jahre 1783 kaufte die russische Kaiserin Katharina II das Schloss, um dahin die württembergische Prinzessin Augusta Carolina (sie starb ein Jahr später) zu verbannen. Die Innenausstattung des Schlosses ist wegen der zahlreichen Brände (1840, 1905, 1960) nicht erhalten geblieben. In den 1960er Jahren wurde das mittelalterliche Exterieur ein wenig restauriert. Im 20. Jahrhundert diente das Gebäude als Pflegeheim, seit 2006 liegt es in privaten Händen.

Nach der historischen Aufteilung gehörte das Gut zum Kirchspiel Kullamaa/Goldenbeck, Kreis Läänemaa/Wiek; nach der heutigen Aufteilung gehört das Gut zur Gemeinde Kullamaa in Läänemaa.

Copyright 1999-2015 © Valdo Praust und Alt-Livland NGO
Übersetzung © 2006 Verband estnischer Diplom-Konferenzdolmetscher und Übersetzer
Alle Rechte Vorbehalten. Unberechtigte Vervielfältigung verboten
mois@mois.ee