Alu/Allo
Allo im Kirchspiel Rappel, Harrien

Die frühesten Angaben über das Gut gibt es vom Jahre 1409. Das derzeitige vornehme neugotische Hauptgebäude wurde von der Familie von Lilienfeld zwischen 1862–75 gebaut. Mit seiner verwinkelten Brüstung und einem Eckturm ähnelt es einer mittelalterlichen Burg. In dem Anfang der 2000er restaurierten Gebäude befindet sich ein Schulungszentrum des estnischen Verteidigungsbundes (Eesti Kaitseliit).

Nach der historischen Aufteilung gehörte das Gut zum Kirchspiel Rapla/Rappel, Kreis Harjumaa/Harrien; nach der heutigen Aufteilung gehört das Gut zur Gemeinde Rapla in Raplamaa.