Eesti mõisad
 Estonian Manors
 Viron Kartanot
Gutshöfe Estlands
Keila-Joa/Schloß Fall
  Startseite

  Seitekarte


  Liste

  Alphabetische liste

  Nach den Kirchspielen

  Nach den heutigen
  Gemeinden und Kreisen



  Allgemeine

  Diverse Bedeutungen
  des Wortes "Gut"


  Typen der Gutshöfe

  Gutsensemble

Estonian manors
Schloß Fall im Kirchspiel Kegel, Harrien

Das Gut wurde erstmals im 16. Jh. erwähnt. Das Gutszentrum wurde von der Familie von Benckendorff in den 1830/40er Jahren stattlicher ausgebaut. Das zweistöckige Hauptgebäude (wurde 1833 errichtet, Architekt Andreas Stackenschneider aus Sankt Petersburg) war eines der ersten neugotischen Bauten in Estland.

In demselben Stil wurden zahlreiche Nebengebäude errichtet. Das in der Sowjetzeit der Raketentruppe gehörende Gutszentrum ist heute im Besitz des Außenministeriums der Estnischen Republik, aber wird nicht genutzt und muss restauriert werden. Im Jahr 2010 wurde das Gut in private Hände verkauft. Siehe http://www.schlossfall.com/.

Nach der historischen Aufteilung gehörte das Gut zum Kirchspiel Keila/Kegel, Kreis Harjumaa/Harrien; nach der heutigen Aufteilung gehört das Gut zur Gemeinde Keila in Harjumaa.

Copyright 1999-2015 © Valdo Praust und Alt-Livland NGO
Übersetzung © 2006 Verband estnischer Diplom-Konferenzdolmetscher und Übersetzer
Alle Rechte Vorbehalten. Unberechtigte Vervielfältigung verboten
mois@mois.ee