Eesti mõisad
 Estonian Manors
 Viron Kartanot
Gutshöfe Estlands
Kose-Uuemõisa/Neuenhof
  Startseite

  Seitekarte


  Liste

  Alphabetische liste

  Nach den Kirchspielen

  Nach den heutigen
  Gemeinden und Kreisen



  Allgemeine

  Diverse Bedeutungen
  des Wortes "Gut"


  Typen der Gutshöfe

  Gutsensemble

Estonian manors
Neuenhof im Kirchspiel Kosch, Harrien

Das Gut wurde erstmals 1340 erwähnt. Im Mittelalter befand sich dort die Burg-Festung der Familie von Taube. Später gehörte das Gut sowohl der Familie von Tiesenhausen als auch der von Uexküll. Die letzteren haben in den 1850er das Neorenaissance-Hauptgebäude (wird heute als Schule verwendet) errichtet. Der mittlere Teil des Gebäudes wurde aus der mittelalterlichen Burg umgebaut.

In die Nähe des Gutszentrums, in die Flusswindung des Flusses Pirita/Brigitten, wurde 1886 die neugotische Kapelle der Familie von Uexküll errichtet (eine der schönsten neugotischen Kapellen in Estland; liegt in Trümmern). Museum im Hauptgebäude: Tel. +372-675-1271.

Nach der historischen Aufteilung gehörte das Gut zum Kirchspiel Kose/Kosch, Kreis Harjumaa/Harrien; nach der heutigen Aufteilung gehört das Gut zur Gemeinde Kose in Harjumaa.

Copyright 1999-2015 © Valdo Praust und Alt-Livland NGO
Übersetzung © 2006 Verband estnischer Diplom-Konferenzdolmetscher und Übersetzer
Alle Rechte Vorbehalten. Unberechtigte Vervielfältigung verboten
mois@mois.ee