Eesti mõisad
 Estonian Manors
 Viron Kartanot
Gutshöfe Estlands
Ingliste/Haehl
  Startseite

  Seitekarte


  Liste

  Alphabetische liste

  Nach den Kirchspielen

  Nach den heutigen
  Gemeinden und Kreisen



  Allgemeine

  Diverse Bedeutungen
  des Wortes "Gut"


  Typen der Gutshöfe

  Gutsensemble

Estonian manors
Haehl im Kirchspiel Joerden, Harrien

Das Gut wurde erstmals 1526 erwähnt. Im Mittelalter gehörte es der Familie von Anrep und war als steinerne Vasallenburg (Fragmente in dem späteren Gebäude) ausgebaut. Später gehörte das Gut über eine längere Zeit der Familie von Staal, die um 1760 das bis heute erhalten gebliebene, barocke Hauptgebäude errichtet hat. Später wurde das Gebäude ein wenig nach zwei Bränden in Jahren 1905 und 1984 umgebaut. Heute ist das Gebäude in Privatbesitz. Etwa einen Kilometer entfernt auf dem Familienfriedhof sind die Ruinen eines stilvollen Torturmes erhalten geblieben.

Nach der historischen Aufteilung gehörte das Gut zum Kirchspiel Juuru/Joerden, Kreis Harjumaa/Harrien; nach der heutigen Aufteilung gehört das Gut zur Gemeinde Kehtna in Raplamaa.

Copyright 1999-2015 © Valdo Praust und Alt-Livland NGO
Übersetzung © 2006 Verband estnischer Diplom-Konferenzdolmetscher und Übersetzer
Alle Rechte Vorbehalten. Unberechtigte Vervielfältigung verboten
mois@mois.ee